Startseite

Seniorenarbeitskreis Goslar-Osterode

Sommerfahrt des Seniorenarbeitskreises

31.08.2017 | Bei herrlichem Sommerwetter startete der Seniorenarbeitskreis Goslar-Osterode der IG Metall Süd-Niedersachsen-Harz seine diesjährige Sommerfahrt in die "Leipziger Neuseenlandschaft“.

Diese Fahrt stellte sich als eine gelungene Studienreise in "Vergangenheit und Zukunft" in eine Region dar, die nach 1989 hart vom Strukturwandel getroffen wurde.
Wo damals noch große Abbauflächen für Braunkohle, riesige Löcher aufgegangener Tagebaue waren, erinnert zwischenzeitlich nur noch das Technikmuseum nahe dem Störmthaler See an vergangene Zeiten.
Stolz ragen die riesigen Abbaumaschinen in die Landschaft, deuten Transportbänder, Waggons und Zugmaschinen an, wie groß der technische Aufwand war. Man kann nur erahnen, wie groß der Verlust an Arbeitsplätzen war.
Die Region der "Leipziger Neuseenplatte" wird mit mittlerweile durch über 6.000 ha neugeschaffene Wasserflächen, neuen Sport - und Freizeitanlagen und weitläufigen naturnahen Flächen geprägt. Nur wenige Uferbereiche sind neu bebaut worden.
Das Ganze erscheint als ein gelungenes Beispiel für den Wandel von einer Industrielandschaft -auch Brachen- zurück zur Natur, auch zum Nutzen der Menschen.
(c) Wolfgang Dernedde

Aktuelles
...