Startseite

Meldungen

KFZ-HANDWERKSZEITUNG

Kfz-Handwerk Nr. 22

03.12.2014 | BESCHÄFTIGTE ZWISCHEN GEGENWEHR UND ZUKUNFTSKONZEPTEN - Nichts bleibt, wie es war - BMW, Mercedes, Peugeot und Citroën – in diesen Autohäusern bleibt nichts, wie es war. Und es sind nur aktuelle Beispiele für den rasanten Strukturwandel des Kfz-Handwerks. Die Beschäftigten würden am liebsten mal einen Moment durchatmen. Aber dafür bleibt keine Zeit. Sie müssen „ihre Haut retten“ – wie bei Daimler in Ostdeutschland – und über zukunftsfähige Perspektiven nachdenken. Den Chefs der Autohäuser können die Arbeitnehmer allein nicht vertrauen. Sie sind zu schwach, um sich gegen die Übermacht der...

Aktuelles
...

WESTDEUTSCHE TEXTIL-TARIFRUNDE

Tarifergebnis für die westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

13.11.2014 | Münster - Die IG Metall und die Arbeitgeber der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie haben sich in der Nacht zum Donnerstag auf einen Tarifabschluss geeinigt. Für die Monate Januar bis Mai 2015 erhalten die rund 100.000 Beschäftigten der Branche Einmalzahlungen in Höhe von jeweils 60 Euro, die bei Beschäftigungssicherung nach Absprache der Betriebspartner verdoppelt, gekürzt, verschoben oder gestrichen werden können. Die Ausbildungsvergütungen erhöhen sich für diese Zeit jeweils um 30 Euro.

Aktuelles
...

TARIFRUNDE IN DER METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE

IG Metall-Vorstand empfiehlt bis zu 5,5 Prozent mehr Entgelt sowie Anspruch auf Weiterbildung und verbesserte Alters­teilzeit

11.11.2014 | Frankfurt am Main - Der Vorstand der IG Metall hat den regionalen Tarif­kommissionen für die Tarifrunde 2015 in der Metall- und Elektroindustrie eine Forderung nach Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen von bis zu 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten empfohlen.

Aktuelles
...

DIE ERSTE BUNDESWEITE WARNSTREIKWELLE ROLLT AN

Jetzt vors Tor: Gemeinsam für 5 Prozent!

03.11.2014 | Die zweite Tarifverhandlung am 16. Oktober für die rund 100.000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie in Heidenheim wurde abgebrochen, weil die Arbeitgeber wieder kein Angebot vorlegten. Am 31. Oktober 2014 läuft der Tarifvertrag aus. Damit endet die Friedenspflicht.

Aktuelles
...

TARIFRUNDE FÜR DIE WESTDEUTSCHE TEXTIL- UND BEKLEIDUNGSINDUSTRIE 2014

Aktionskonferenz in Osnabrück zum Auftakt der heißen Tarifphase

20.10.2014 | Rund 200 Beschäftigte aus der Textil- und Bekleidungsindustrie beteiligten sich am Samstag (18.10.) an der Aktionskonferenz zum Auftakt der heißen Tarifphase und bereiteten Warnstreiks für Anfang November vor.

Aktuelles
...
Sie sehen die Meldungen 1 bis 5 von 22
<< Erste < Vorige 1 2 3 4 5 Nächste > Letzte >>

Büro geschlossen

Unser Büro ist vom
24. Dezember 2014 bis einschließlich
2. Januar 2015 geschlossen.



In dringenden Rechtsschutz- angelegenheiten ist der DGB Rechtsschutz mit eingeschränkten Öffnungszeiten verfügbar:

für den südlichen Bereich
in Göttingen, Weender Landstraße 6,
unter Tel. 0551/44095
(29.+30.12.14 von 10.00-13.00 Uhr
02.01.15 von 08.00-15.00 Uhr)

und für den nördlichen Bereich
in Braunschweig, Wilhelmstr. 5,
unter Tel. 0531/242690
(29.+30.12.14 von 09.00-15.00 Uhr
02.01.15 von 09.00-12.00 Uhr)


Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und zufriedenes 2015.

 

Pinnwand